Die Zoll-Huus Esskultur

Wir deklarieren nicht nur Swissness - wir produzieren sie auch selbst. Wir servieren unseren Gästen nur ausgewählte Produkte hinter denen wir auch zu 100 Prozent stehen können.
Bei unseren Rohmaterialien legen wir viel Wert auf ausgewählte qualitativ hochstehende Schweizer Produkte. Wir stehen stets in engem Kontakt mit Lieferanten und Produzenten, um immer das beste Produkt für unsere Gäste frisch anbieten zu können.
Mit der Produktion von eigenem Bier, welches aus unserer Brauerei Einhorn Bräu aus Hünenberg stammt, unserer eigenen Hausbäckerei und dem exklusiven Alpkräuter-YAK Fleisch aus dem Wallis, gehen wir noch einen Schritt weiter, wir produzieren was immer nur möglich ist, selber in unseren Betrieben.

Brot

Zoll-Huus Brot

Mehrmals wöchentlich backen wir in unserer Küche die feinen Brotspezialitäten, welche ofenfrisch im Restaurant angeboten werden, oder natürlich auch zum Mitnehmen bereit stehen. An die fünf bis sechs verschiedene Sorten haben wir im Angebot, unser Geheimtip ist natürlich das Treberbrot, welches aus dem Biertreber der eigenen Brauerei gebacken wird.

www.zoll-huus.ch

Bier

Einhornbräu Bier

Alle unsere Biere welche wir für dich brauen sind naturbelassen und unfiltriert, frei von jeglichen Zusatzstoffen und alle mit Tank oder Flaschengärung zur Vollendung gereift. Wir brauen pro Woche ca. 600 Liter feinstes naturbelassenes Bier für unse re Gäste und Kunden. Unsere Biere sind fast alle im Offenausschank im Zoll-Huus
erhältlich, natürlich auch in Flaschen abgefüllt um nach Hause zu nehmen.
Jeden Samstag findet bei der Brauerei an der Stadelmatt 6 in Hünennberg von 09 Uhr bis 16 Uhr der Rampenverkauf statt, natürlich können dann vor Ort alle unsere Bier gekostet und gekauft werden.

www.einhornbraeu.ch

Fleisch

Blatt-Hof Yak-Fleisch

Bereits unsere Vorfahren haben im trockenen Walliser Klima, luftgetrocknete Spezialitäten, nach alten Traditionen hergestellt. Unsere Alpkräuter-Yakprodukte sind 100% naturbelassen. Bei der Herstellung von Trockenfleisch und Roh-Esswürsten verzichten wir auf Konservierungsmittel, Farbstoffe und Pökelsalz.
Unser Idealismus besteht darin, den Konsumenten mit gesunden Produkten, sowie unseren Yaks durch respektvolle Haltung und Pflege gerecht zu werden.
Solange die Schneeverhältnisse dies zulassen, bewegen sich unsere Yaks in einer Höhe von 2000 und 3000 m. Die Weidevielfalt an Gebirgsgräser und Heilkräuter, sowie die ganzjährige Bewegungsfreiheit, kommt der Wanderlust der Yaks zugute.
Dies ermöglicht die artgerechte Haltung einer kräftigen und gesunden Yak-Herde, ohne Fütterung mit Kraftfutter.
Um ein Produkt von bester Qualität herzustellen ist es wichtig, dass der gesamte Kreislauf von der Aufzucht des Tieres bis zum Endprodukt, kontrolliert abläuft. So wird z.B. das Alpkräuter-Yak in der Herde stressfrei abgetan und in Kühlräumen bis zur Reifung spezifisch gelagert.
Die Aufzucht bis zur Schlachtung dauert für das Alpkräuter-Yak drei glückliche Jahre mit freiem Auslauf.

www.blatt-hof.ch